Die A2-Jugend ist Meister der Bezirksliga

Eingetragen in: A2-Jugend | 0

Nach einer ausgiebigen und intensiven Vorbereitung waren die Vorzeichen deutlich. Die Jungs um Trainer Kay Hamm wollten am Samstag die Meisterschaft perfekt machen. Im Heimspiel auf dem Kunstrasen in Scheuern waren die Jungs top motiviert gegen die SG SV Neunkirchen/Nahe. Der Stadionsprecher hatte die Aufstellungen noch nicht zu Ende vorgelesen, da hat es bereits das erste Mal im gegnerischen Tor eingeschlagen. Nach einem tollen Hackentick stand plötzlich Julian Scheid völlig frei vor dem Tor und ließ es sich nicht nehmen das 1:0 für unsere JFG zu erzielen. Auch was die zahlreichen Fans danach sahen war höchste Fußballkunst und ein Spiel auf ein Tor. Und es ging Schlag auf Schlag. Nach einer langen Flanke in der 4. Minute köpfte Marcel Kasper einen platzierten Ball aufs Tor, doch der starke gegnerische Torwart konnte zur Ecke klären. Es sollte jedoch nur 2 Minuten länger dauern, ehe nach einem präzisen Pass über links auf einmal Mario Ugla frei vor dem Tor auftauchte. Zunächst konnte Keeper Werner noch parieren, doch gegen Uglas Nachschuss war auch er Machtlos. Wiederum 2 Minuten später hätte Ugla das Ergebnis schon frühzeitig in die Höhe schrauben können. Ein langer Ball aus der eigenen Hälfte von Kapitän Schuler konnte „Uggi“ nicht vollstrecken, da erneut der Keeper etwas dagegen hatte. Der nächste Paukenschlag kam eine Minute später als Darius Straub einen schönen Freistoß trat, doch auch diesen konnte der Torwart an den Pfosten lenken. Erst in der 16. Minute konnten die Gäste mal etwas Nennenswertes verbuchen, doch deren Freistoß stellte für den souveränen Fabian Schug kein Problem dar. Nach einem schönen Zuspiel von Schuler konnte Felix Schröder in der 27. Minute flach ins kurze Eck vollstrecken und den Sack frühzeitig zumachen. Danach schalteten die Jungs einen Gang zurück und die Gegner konnten etwas aufatmen. In der 30. Minute war ein Schuss aus dem Gewühl heraus kein Problem für Schug. Etwas mehr musste er sich in der 37. Minute strecken als ein gegnerischer Stürmer nach einem Steilpass völlig frei zum Schuss kam. Doch Teufelskerl Schug konnte per starker Fußabwehr auch diesen Ball entschärfen. Ebenso erwähnenswert ist die Abwehraktion von Jan Schuster, der in der 41. Einen langen Flankenball gerade noch so mit der Fußspitze abfangen konnte. Somit ging es völlig verdient mit 3:0 in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte erzielte Julian Scheid nach nur wenigen Minuten die vermeintliche Vorentscheidung zum 4:0. Doch der starke Schiedsrichter Sternberg hatte eine Abseitsstellung erkannt. In der 51. Minute verließ Bernd den Platz, für ihn kam Joscha Scheid in die Partie. Das Spiel verlagerte sich nun ins Mittelfeld, so dass es einige Zeit lang keine nennenswerte Aktionen gab. In der 60. Minute konnte Scheid einen langen Flankenball von Schuler nicht richtig platzieren und sein Kopfball ging knapp am linken Pfosten vorbei. Acht Minuten später nahm Jan Schuster sein Herz in die Hand und zog ein Pfund von 18 Metern ab. Doch auch diese Rakete landete leider nur an die Latte. Danach gab es Applaus für Ugla, der gegen Julien Schmitt ausgetauscht wurde. In der 76. Minute konnte der Torwart von Neunkirchen erneut glänzen. Erst parierte er einen schönen Schuss von Straub, dann einen Dropkick von Markus Klein aus kurzer Distanz. Drei Minuten später durfte dann auch Luca Heib hinein. Er kam für den stark aufspielenden Benjamin Schäfer in die Partie. Es dauerte bis zur 81. Minute ehe Neunkirchen wieder was zu bieten hatte. Doch auch deren Freistoß sollte nur an die Latte knallen. Im Gegenzug war es erneut Beach Soccer Nationalspieler Schuster, der mit seiner Technik brillierte. Einen gekonnten Lupfer im Beach Soccer Style erreichte Straub und versuchte es ebenfalls dann freistehend vor dem Torwart mit einem Heber. Leider ging dieser übers Gebälk. Im Anschluss daran gab einen Doppelwechsel. Für Schuster und Julian Scheid kamen Nicolas Koch und Michel Scheid neu in die Partie und wenige Minuten später dann auch Fabian Berwanger für Felix Schröder. In der vorletzten Spielminute scheiterte Joscha Scheid nochmal am starken Werner. Doch MEISTER-Trainer Hamm wollte den zahlreichen Fans unbedingt noch ein Tor schenken und so konnten die Jungs mit dem Schlusspfiff nach einem scharf getretenen Eckball und nach toller Abnahme durch Joscha Scheid doch noch das 4:0 erzielen. Somit war die Meisterschaft perfekt!!! Mannschaft, Vorstand und Fans fackelten nicht nur einige Bengalos ab, sondern feierten noch bis tief in die Nacht.

Herzlichen Glückwunsch zur überragenden Meisterschaft!